Menu

Langsam richtet sich mein Atelier ein. Das heisst: Es braucht ab und zu eine Ergänzung, wie ein Stück Karton oder einen 4-eckigen Rahmen um feuchtes Papier trocknen zu lassen usw. Dann steige ich jeweils zur Dachterrasse hoch, da gibt es ein Kämmerchen mit allerlei Gerümpel und Resten und Werkzeugen. Und bis jetzt habe ich noch jedes mal etwas passendes gefunden um mir das benötigte Gerät zu basteln. 

 

Am letzten Sonntag sind Fabrizia und ich ins islamische Kairo eingetaucht. Am Morgen haben wir den wunderbaren El - Azhar Park besucht. So viel grün aufs mal sieht man sonst wohl nirgends in Kairo (ausser auf unsere Insel natürlich). Anschliessend haben wir die El - Azhar Moschee besucht. Am Eingang erhielten wir noch die korrekte Kleidung verpasst. Fabrizia, die eine anliegende Hose trug erhielt einen langen Jupe und ein Kopftuch. Ich hatte zwar die richtige Hose an (weit geschnittenes Bein) aber die falsche Bluse. Deren Ärmel reichen nicht bis zum Handgelenk. Ich musste so ein zeltartiges Ding überziehen mit langen Ärmeln und eingebauter Kopfbedeckung, die nur das Gesicht frei liess. Na ja, die Moschee ist wunderbar und unser Führer wusste viel über die Geschichte und die Baustile. Angegliedert ist auch die wohl wichtigste islamische Universität, wo man heutzutage auch Medizin etc studieren kann. Nach einem kühlen Getränk haben wir uns noch ins Basar Getümmel auf der gegenüberliegenden Strassenseite gestürzt.